Monatsarchiv: Februar 2013

Richtige Wärmedämmung eines Kunststoffwintergartens

Wintergärten aus Kunststoff sind eine tolle Alternative zu herkömmlichen Wintergärten, da sie um einiges günstiger und zudem mit ein paar Handgriffen aufgebaut sind.

Die Vorteile eines Kunststoffwintergartens

Kunststoff wird oftmals nur bei kleineren Bauwerken genutzt, da dies bei größeren Bauwerken nur schwer umsetzbar ist. So werden Wintergärten gerne aus Kunststoff gebaut, da dies einige Vorteile mit sich bringen kann. Zu einem der größten Vorteile gehört natürlich die Witterungsbeständigkeit, da Kunststoff vor Feuchtigkeit und UV-Strahlen schützen kann. Zudem ist Kunststoff sehr leicht, sodass man jederzeit Umbauarbeiten an seinem Wintergarten vornehmen kann. Zuletzt wäre da noch die vereinfachte Pflege. Um einen Kunststoffwintergarten zu reinigen, benötigt man einfach nur herkömmliche Reinigungsmitteln. So ist die Relaxzone im Nu wieder auf Vordermann gebracht.

Die richtige Wärmedämmung eines Kunststoffwintergartens

Um den Wintergarten überhaupt bauen zu können, muss natürlich ein stabiles Fundament vorhanden sein. Gleichzeitig sollte man auch relativ zeitnah an die richtige Wärmedämmung denken, da dies die Heizkosten im Winter enorm herunterschrauben kann. Der Kunststoff selbst, bietet schon eine ideale Wärmedämmung. Jedoch sollte man auch die Wärmedämmung nach unten berücksichtigen, da auch der Boden eine perfekte Isolierung benötigt. Eine Fußbodendämmung hat also höchste Priorität. Natürlich sollte von einem Fachmann geklärt werden, welche Stellen überhaupt isoliert werden müssen, um nicht unnötig Geld für dieses Vorhaben auszugeben. Die Materialien zum Isolieren können sehr vielseitig sein und auch hier kann man sich im Internet nach den günstigsten Angeboten umsehen.

Nur gut isolierte Wintergärten steigern die Lebensqualität und können auf Dauer die Heizkosten senken. Auch eine schon vorhandene Isolierung sollte von Zeit zu Zeit überprüft werden, damit man am Ende nicht auf den Heizkosten sitzen bleibt.

Weitere Informationen zum Thema Wintergärten und Materialwahl unter: http://www.wintergarten-ratgeber.de/…konstruktion.htm

Ein Trommelwirbel im Pflanzenpalast

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis verspricht ein Wintergarten dann, wenn die in ihm aufgestellten Lautsprecher von einer leistungsfähigen Stereoanlage so aufgestellt sind, dass sie seine akustischen Bedingungen optimal ausnutzen. Das ist eine Frage des Ausprobierens und selbstverständlich auch der Konstruktion. Noch besser wirkt die Musik auf Ohren und Augen des Publikums, wenn es ganz und gar von Glas umgeben ist und das möglichst in einer eindrucksvollen Berglandschaft. Dann sprengt der Eindruck schnell die Grenzen der Physik, sphärische Klänge entführen die Seele in den Weltraum. Dass so was schon gebaut worden ist, beweist der österreichische Wintergartenverband mit Stolz auf seiner Webseite.

Keinesfalls das Glas zum Bersten bringen

Dass ein verglaster und bepflanzter Raum als Konzertsaal unbedingt geeignet ist, beweisen hingegen die Pfälzer ständig aufs Neue mit Aufführungen in der Festhalle in Zweibrücken. Der kleine Festsaal im dortigen Wintergarten hat jüngst ein Gitarrenkonzert von internationaler Provenienz erlebt, garniert mit fernöstlichem Schlagzeugwirbel und der bis ins Mark gehenden Stimme einer Sängerin, die das Glas erzittern ließ, aber nicht zum Bersten brachte. So viel muss die Verglasung in jedem Falle aushalten können, wenn musikalische Ereignisse von außergewöhnlichem Charakter dort stattfinden sollen, wo sie von einer üppigen Blütenpracht anheimelnd umrankt werden. Dass die Pflanzen auf das Klangerlebnis reagieren, ist bislang nicht zweifelsfrei beweisen worden, das Gegenteil jedoch auch noch nicht.

Gesang mit Sternenhimmel im Hintergrund

Auch auf der Insel Usedom macht man sich die Akustik des Wintergartens zunutze, um klassische Musik zur verdienten Würdigung zu verhelfen. Vor der imposanten Kulisse der Schlossbrauerei kommen selbst bei verhältnismäßig kühlen Temperaturen vollmundig intonierte „Sommerbriefe“ einer slowakischen Komponistin in stattlich grün verzierter Umgebung vor durchscheinendem Hintergrund, der die Sterne funkeln lässt, noch besser zur Geltung. Pflanzen mögen Musik, und die Musik mag Pflanzen. Auch wenn sie ein wenig den Schall dämpfen mögen; dann klingt es umso sanfter.

Weiter Informationen im Wintergarten-Ratgeber Forum

Bild: Wintergarten-Ratgeber.de Akustik u. Pflanzen in Wintergärten